Brustkrebs-Informationstag

 

 Bilder von Claus Gosch  12.5. bis 16.6.2017 in der HBK Kosmetikschule

...und mehr...

 siehe auch: Kuck-Verein auf facebook

Per Klick sehen Sie weitere Bilder

VernissageAngela_Walther

Ferienplan 2017 bis 2018

 

 

Informationstag Brustkrebs.

Grund für diesen Tag ist die Tatsache, dass der Beruf Kosmetikerin fast nur weiblich besetzt wird. Auch die Kunden sind meist weiblich und leider auch der Brustkrebs. Wer kennt nicht  schon jemanden, die betroffen ist von der Krankheit!? Ob Kunden oder Kosmetikerin - irgendwann wird man leider damit konfrontiert.

In der Woche darauf thematisieren wir Krebserkrankungen: Wie sind die Therapieformen, Was darf eine Kosmetikerin machen? Wann darf massiert werden, wann nicht? Was ist zu beachten?

 

Frau Dr. Ursula Scholz , engagierte Ärztin aus dem Asklepios Barmbek, wird einen Vortrag hatlen.

 

Mit Firma Anita werden Dessous gezeigt in Form einer Modenschau!

 

Pharmafirmen, Perückenhersteller, Lebenshilfe-Buchhandlung, Sanitätshaus Stolle werden erwartet!

Eingeladen sind Betroffene und deren Angehörige.

Unsere Schüler und Lehrer zeigen Schminktips, Hautberatung, Wellness-Massagen für Hände, Gesicht und Nacken zur Entspannung. Bitte melden Sie sich an! Tel: 55565430

 

 

Jobmesse_Kosmetik - klicken Sie Hier: Jobs_für_Kosmetikerin für den Bericht!

Aus dem Alltag einer Kosmetikerin - Alltag

Alltag_Kosmetikerin_Vortrag_Nivea_Robinson_Kreuzfahrt

 WIr bedanken uns bei allen Ausstellern und Referenten für den erfolgreichen Tag.

 

Baehr_hbk hbk_kosmetikschule

 

hbk_kosmetikschule_Dermatologie_Lutz_Plate Dr. med. Plate hbk_kosmetikschule_steinergroup_kreuzfahrt_Kosmetik Steiner Group

HBK_Senzera wax-in-the-citywax in the City

SENZERA

 

nivea_hbk_kosmetikschule nivea_hamburg_hbk_kosmetikschule

Kosmetikjobboerse 

NIVEA SPA Hamburg

 

Robinson_HBK

Robinson Club als Arbeitgeber

 

Haarfrei_Diodenlaser_dauerhaft Diodenlaser zur Entfernung  heller und dunkler Haare

 

waxintecity waxinthecity

Wax in the City

 

hbk_raddison_blu Radisson Blu Hotel Hamburg

 

Eintirtt: Spenden zugunsten der  Kinderklinik im UKE

 

Für unsere Kunden Prozente-Würfeln auf Produkte in der Vorweihnachtszeit

 

Maniküre-Tag zugunsten des 5. Frauenhauses im Mai 2015

Vernissage black and white

Vernissage Hamburg Fotos

Vernissage vietnamesische Lackbilder

 

Kosmetikfachmesse                                                                

 In der Hamburger Kosmetikschule HBK fand die dritte Kosmetikfachmesse statt.

23 Aussteller und Vortragende informierten das norddeutsche Fachpublikum am Sonntag, den 15. Juni 2014
www.Kosmetikfachmesse-Hamburg.de

 

MesseInteressierte Besucher kamen aus dem Umkreis rund um Hamburg in die Räume der größten Kosmetikschule Hamburgs, HBK, um ihre derzeitigen oder künftigen Lieferanten zu treffen und Neues zu entdecken. Die etwa 90 gastgebenden Schülerinnen und Lehrkräfte hatten hingegen Gelegenheit, die ausstellenden Firmen direkt kennen zu lernen.

Einige Besucher brachten den Nachwuchskosmetikerinnen Stellenangeboten mit, so wie die Vertreter vom A-Rosa, die Kosmetikerinnen für ihre Flusskreuzfahrtschiffe suchen. Hier kamen die Zuhörer ins Träumen, vor allem bei dem gezeigten Film über das Leben an Bord!

Besonders bei ihren bestehenden Kunden waren die Ansprechpartner von Epiladerm und deren Ausbildungszentrum und bdr gefragt, denn bei der Produktanwendung gibt es immer wieder neue Fragen. Frau Metz von bdr brachte eine bereits lange erwartete Neuheit mit: die Produkte gibt es nun auch in Institutsgrößen! Und das neue Gerät ist ultra-leicht.

Aufsehen erregte der Stand der Wimpernwelle aus Berlin mit Ihren Livedemonstrationen.
Den ganzen Tag über konnten sich die Besucher die Wimpern dauerhaft formen und mit verkürzten Einwirkzeiten auch gleich färben lassen.

Die HBK bietet für beide professionelle Behandlungen Kurse an.

Die Gerätehersteller Ruck und Baehr präsentierten ihre Fußpflegeausstattung. Der hochschraubbare Behandlungs-Stuhl von Ruck lässt das Arbeiten im Stehen zu, eine schöne Abwechslung für den Behandelnden, der meist den ganzen Tag gebückt an Füßen arbeitet. Der Stuhl bleibt in der HBK, auch die Schüler des einmonatigen Fußpflegekurses lernen ihn kennen und schätzen.

Passend zur Fußpflege präsentierte Baehr das frisch zugelassene PACT photo-aktivierende Gerät zur Fußpilztherapie. Photosensibilisierender Farbstoff trifft auf kompatible Lichtquellen, um Zellwände schonend mit aktiviertem Sauerstoff von Bakterien, Pilzen und Viren zu befreien. Dieser Art der Anwendung kennt man bisher von Wundinfektionen, Hauterkrankungen und Tumore.

Herr Hartmann brachte außerdem ein Diamantschleifgerät mit, das auch in der HBK zum Einsatz kommt. Das handliche Gerät peelt effizient und ist dabei sparsam im Verbrauch, hygienisch in Kombination mit dem Ultraschallbad und arbeitet ohne Aluminiumkristalle. Auch das Meso-Gerät war dabei, sehr zur Freude der HBK Dozenten. Es wird wohl die nächste Investition der Schule werden….

Die meisten Kosmetikerinnen hören mit der Hautpflege am Hals auf. Auf dieser Messe war der ganze Körper gefragt: Der Ernährungsanbieter Jentschura gab den Besuchern Hoffnung auf eine bessere Gewichtskontrolle, ganz einfach durch basische Ernährung, weshalb er am Ende viele neue Kunden gewann und völlig ausverkauft war.

Richtige Ernährung und basische Wickel ergänzt die Firma Ägyptos mit einer speziell entgiftenden und mineralisierenden Rezeptur für weitere Wickel – beeindruckendes Angebot für ein day spa!

Wer nicht wickeln möchte, aber seinen Kunden etwas Gutes anbieten möchte, konnte auf der Messe den massierenden und wärmenden Infrarot-Anzug von well-systems ausprobieren; er regt die Lymphe an und führt so zur Gewichtsreduktion und Straffung. Die Kosmetikerin kann währenddessen andere Behandlungen an der Kundin vornehmen.

Von cdp swiss sahen wir die Laser zum Tatoo-Entfernen, das haarbefreiende IPL Gerät und die straffende Radiofrequenz. Wozu laufen noch so viele Kunden zu den Ärzten?

Ein handlicher praktischer Haarbefreier ist von epideluxe. Die Spirale, die die kleinen Stellen im Gesicht von Drachenzähnen befreit!

Auf der Schwebeliege von claptzu wie auf einem Wasserbett rundum gewiegt und massiert zu werden ist ein Erlebnis, das durch den ganzen Körper geht! Dazu können die Öle als auch die Massagekerzen von Pino eingesetzt werden, die sonst nur Physiotherapeuten kennen. Der Vortrag der Heilpraktikerin K. Böhme zeigte weitere Einsätze von naturreinen Ölen beispielsweise der Firma OETO.

Vier interessante newcomer präsentierten ihr neues Creme-Sortiment. Die naturbetonte französische Marke Mary Cohr ist im Norden bereits nach kurzer Zeit gut etabliert. Cosnobell von Rohloff arbeitet besonders mit schönen Seren. Macon aus Halle bietet eine neue Meereskosmetik an. Und ganz neu ist die Marke Soby mit einem ausgeklügelten Sortiment für die Frau, die mit wenigen Produkten unterwegs ist: eine Reinigung, eine Creme, Serum und ein neu herausgebrachtes Peeling. Damit kommt man auch in der Kabine aus - tolle Linie ohne große Kapitalbindung oder Lager.

Gut besucht war der Vortrag der Ärztin Dr. Yuliya Zielinski. Sie sprach über die Grenzen der Kosmetikerin, die sich vom Wettbewerb abheben muss um erfolgreich zu sein und häufig weit in das Aufgabengebiet der Mediziner gerät. Wer verbietet es? Das sind

  1. a) rechtliche Grenzen
  2. b) was traut sie sich selbst zu und welche Angebote aus der Industrie(Gerät, Wirkstoffe) gibt es und c) was trauen die Kunden ihr zu und fragen es bei ihr nach?

Fazit: Die Kosmetikerin trägt eine große Verantwortung, sie muss letztendlich selbst über ihr Angebot entscheiden.

Um gut zu entscheiden braucht man Kenntnisse über die Zusammenhänge Haut-Wirkstoffe-Anatomie. Die Nachwuchskosmetikerinnen der HBK werden in der zweijährigen staatlich anerkannten und zertifizierten Ausbildung gründlich darauf vorbereitet.

 

Die nächsten Veranstaltungen in der HBK:

10jährige Jubiläumsfeier der HBK unter Leitung Cornelia Harms im November (Nachfolgefirma der Hamburger Bfs für Kosmetik Lore Krüger)

Thementage Körper mit Köperbehandlungen und Diäten und Ernährungsfragen

Thementage Existenzgründung für Schüler und Externe im September mit Planspielen und Experten

Thementage Fußpflege im August

________________________________________________________________________________

Pressekontakt: geschäftsführende Schulleitung Diplomkauffrau Cornelia Harms

 

 Warum Kosmetikfachmesse in Hamburg?

Für uns Norddeutsche entlang der westlichen Nord- und Ostseeküste fand ich bisher kaum Veranstaltungen für Kosmetik-Profis. Es gibt wenig Möglichkeiten des Austausches mit Kollegen, angrenzenden Berufen und Herstellern. Das fand ich sehr schade.

 

Weil wir als Kosmetik-Schule viel Platz haben, besprach ich die Idee, hier selbst etwas zu veranstalten mit einigen Lieferanten und Mitarbeitern. Sie waren alle begeistert. Letztes Jahr fand schon die zweite Messe bei uns statt, die Spaß machte und uns als Schule und unseren Azubis viele gute Kontakte bescherte. Deshalb freue ich mich, Ihnen zu unserer dritten Messe wieder sehr interessante Firmen und Vorführungen präsentieren zu können!

Das Messe-Video vom 1.Juni 2013 ist  hier  zu sehen.

 

Der Eintritt ist frei, auch die Vorträge sind kostenlos. Allerdings sollten Sie sich als Fachfrau/-mann bitte am Eingang ausweisen, da dies wirklich eine Messe für Fachleute ist.

 

Einige Firmen stellten auch noch Preise für ein Gewinnspiel zur Verfügung, an dem jeder Besucher teilnehmen sollte. Hierfür möchte ich mich noch einmal sehr herzlich bedanken.

 

Unsere Auszubildenden betreuen Sie gern, auch für Essen und Trinken wird gesorgt.

 

Ich wünsche mir eine rege Teilnahme, gute Anregungen und uns allen einen schönen Messetag!

 

Ihre

 

Cornelia Harms

 

 

Bitte sprechen Sie uns bei Bedarf in folgenden Bereichen an:

  1. Unsere Räume sind voll ausgestattet für Schulungen im kosmetischen Bereich. Gern vermieten wir diese an Sie für Ihre Seminare und Schulungen.
  2. Der Profi Raum mit Spezialgeräten kann tageweise angemietet werden.
  3. Auch in den Themen Personalvermittlung und Unternehmensberatung sind wir tätig.

 

 

 

 

Treppenhaus

zertifiziert

 

 Weihnachtskarte

 

Vernissage1

 

 

Abschluss_Kosmetikausbildung

Gruppe_Absolventinnen

 

Gerettet_Kosmetikschule