Historie

Lore KrügerLore Krüger – dieser Name steht für höchste Qualität.

Und Tradition verpflichtet.

Lore Krüger (1923-2003) begann als Krankenschwester, ließ sich erst später zur Kosmetikerin ausbilden und gründete in den 1970er Jahren in Hamburg-Winterhude eine Kosmetikschule, der sie ihren Namen gab. Lore Krüger hat sich Zeit ihres Lebens für die besondere Qualifikation von KosmetikerInnen eingesetzt und für die Anerkennung dieses Berufs, der mehr ist, als nur etwas Schminke aufzutragen. In der von ihr gegründeten Schule wurde und wird bis heute ein „medizinischer Beruf“ vermittelt: dermatologisches Grundwissen und die Techniken der Schönheitspflege von innen und außen – solides Handwerk also, gesundheitsfördernd und gesundheitserhaltend.

 

 


Cornelia Harms

Cornelia Harms

Diplom-Kauffrau Cornelia Harms – eine Nichte von Lore Krüger – übernahm im Frühsommer 2004 die Schulleitung und bezog am 1. August 2004 die  Räume in Hamburg-Eppendorf. Seither führt sie mit ihrem Fachkollegium die mehr als 40-jährige Tradition der HBK mit unverändert hohem Anspruch fort.

 

Traditionell neugierig - Es wird mit bekannten Marken gearbeitet wie                    Dr. Eckstein, Babor und Jean d`Arcel. aber unsere Schüler sollen alles kennen lernen, was gut ist, wir sind mit keinem Hersteller "verheiratet". Das gilt für Cremes ebenso wie für die Ausstattung mit Geräten und Material. Firma Baehr mit der Filiale in Hamburg bietet sich als Lieferant an, aber wir besuchen auch gern Ionto. Die Schüler sollen selbst entscheiden können, wer zu ihnen passt!